ROOFTOP READING II

by C K

Herzliche Einladung zum ROOFTOP READING II.

Dienstag, 21. Juli 2015, 19.00 Uhr
Schanzenstrasse 22, 4056 Basel
(gleich gegenüber vom Kinderspital)

Dieses mal mit:
TIMO HINZE
WOLFRAM LOTZ
ARIANE KOCH

Es wird wieder einen Büchertisch geben. Buy books, support the authors!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen über den Dächern,
Sarina und Nora

 
Timo Hinze, 1985 in Hamburg geboren, studiert an der Hochschule für Grafik und Buckunst erst Medienkunst und später Buchkunst/Grafik-Design, wo er 2013 sein Diplom mit dem Projekt „Die flüssige Fabrik“ ablegt. Seit 2014 absolviert Timo ein Meisterschülerstudium bei Prof. Peter Piller im Fachbereich Fotografie. Timo arbeitet als Künstler und Grafik-Designer an eigenen, meist medienübergreifenden Projekten und Auftragsarbeiten. Im Mittelpunkt seiner künstlerischen Arbeit steht die Frage nach dem Verhältnis von Subjektivität und Produktion. Zentral dabei ist vor allem die Frage nach der Darstellbarkeit und Verhandelbarkeit dieses Themas. 2014 hat Timo zusammen mit dem Verlag Spector Books das Künstlerbuch “Die flüssige Fabrik” publiziert.
http://www.timohinze.com

 
Ariane Koch, 1988 in Basel geboren, studierte in Basel und Bern bildende Kunst sowie einige Semester Philosophie und Theaterwissenschaft. Ihr erstes Theaterstück «Mein Enkel 2072» wurde in der Kaserne Basel und im Theaterdiscounter Berlin aufgeführt. Sie absolvierte den Dramenprozessor, ein Förderprogramm für junge DramatikerInnen, in dessen Rahmen das Stück «Wer ist Walter» entstand. 2014 war sie ausserdem Artist-in-Residence am Literarischen Colloquium Berlin. In Zusammenarbeit mit Joël László hat sie die Kurzstücksammlung «Zukunft Europa» verfasst, welche im Theater Tuchlaube Aarau zur Uraufführung kam. Ariane Koch realisiert zudem seit 2013 zusammen mit Sarina Scheidegger Performances, die u.a an den Dokumentartagen «It’s the Real Thing» (Basel) und im Haus der Kulturen der Welt (Berlin) gezeigt wurden. Ausserdem gibt sie das LASSO heraus, eine Zeitschrift für Kunst und Literatur. In der Spielzeit 2015/16 ist Ariane Koch Hausautorin am Theater Luzern.
http://www.arianekoch.ch

 
Wolfram Lotz, 1981 in Hamburg geboren, wuchs im Schwarzwald auf. Er studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft in Konstanz und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Lyrik und Prosa und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet mit u.a dem Kleistförderpreis 2011, dem Literaturförderpreis der Stadt Konstanz 2011 und der Nominierung für den Mühlheimer Dramatikerpreis 2015. Sein Stück «Die lächerliche Finsternis» wurde 2015 am Berliner Theatertreffen und an den Mülheimer Theatertagen am Akademietheater in Wien gezeigt.

Advertisements